Jungbrunnen Melatonin

Sch├Ân im Schlaf? Wie verlockend ­čśëSkandinavier finden eine Frau ja entweder eine Stunde nach dem Aufstehen oder eine Stunde nach der Sauna am sch├Ânsten. Die Stunde Zeitpuffer wird wahrscheinlich f├╝r Dusche & Styling angesetzt…

Mein Thema ist der Schlaf: Was macht uns im Schlaf so sch├Ân? Zu einem Gutteil das Jungbrunnen-Hormon Melatonin. Von der Zirbeldr├╝se gebildet, im Schlaf ausgesch├╝ttet, bindet es Freie Radikale, die wiederum f├╝r die Hautalterung zust├Ąndig sind.

Das ist aber noch nicht alles: Melatonin ist nicht nur f├╝r unsere Haut zust├Ąndig, sondern auch – und eigentlich noch viel wichtiger – f├╝r die Tiefschlafphase. W├Ąhrend der Tiefschlafphase wiederum werden im K├Ârper umfangreiche Reparaturarbeiten an Organen und Zellsystemen durchgef├╝hrt.

Melatonin wird von der Zirbeldr├╝se nur im Dunkeln ausgesch├╝ttet. Leider interpretiert diese Elektrosmog als Tageslicht – die Melatonin-Produktion wird daher eingestellt. Die Folgen: Stress f├╝r das Immunsystem, schlechter Schlaf, schlechte Gesundheit – und Falten.

D.h. bei der Schlafzimmer-Gestaltung kommt es nicht nur auf Himmelsrichtungen, Farben und Materialien an, sondern auch darauf, die Elektrosmog-Belastung so weit wie m├Âglich zu reduzieren. Die gute Nachricht: Obwohl Elektrosmog mit unseren f├╝nf Sinnen nicht erfassbar ist (und darum str├Ąflich untersch├Ątzt wird), ist er wenigstens messbar.

Durchgef├╝hrte Messungen mit speziellen Messger├Ąten f├╝r nieder- und hochfrequente Strahlen geben Auskunft ├╝ber die Belastungssituation im Schlafzimmer. Diese Messungen sind Grundlage f├╝r weitere Entscheidungen. Meine Kunden sind immer sehr begeistert, wenn sie sehen, mit wie wenig Aufwand eine deutliche Reduzierung des Belastung erreicht werden kann.┬á Damit Melatonin Freie Radikale jagen kann, w├Ąhrend wir schlafen. Zum Wohle unserer Gesundheit & Sch├Ânheit ­čśë